Am Freitagabend zeigten 50 Laientanzpaare zwischen elf und 15 Jahren in der Mergelsberg-Sporthalle den sechs Wertungsrichtern beim Turnier um den Schultanzpokal, dem Wanderpokal der Schulen, was sie gelernt haben. Die meisten Teilnehmer - 33 Paare - starteten für das Gymnasium Mariengarden, das am Schluss nicht nur den Wanderpokal 2010 mitnahm. Als bestes Einzelpaar wurden Sophia Bering und Paulin Thesing gekürt.

Nicht weniger Einsatz zeigten aber auch Schüler des Borkener Remigianums (Titelverteidiger), der Remigius-Hauptschule, der Maria-Sibylla-Merian-Realschule und der Nünning-Realschule beim Discofox, Cha-Cha, Rumba oder Walzer. Ergänzt wurde die Veranstaltung durch ein buntes Showprogramm mit Akteuren aus den Reihen des TSC, wie der Lateinformation, den Hipp-Hopper-Kids oder dem Showteam.
Jil Dämmler und Michael Niedziella (Remigius-Hauptschule) verstehen sich nicht nur als Klassenkameraden der 10 b II, sondern seit einem knappen halben Jahr auch als Tanzpaar prächtig. „Neue Freundschaften wurden auch genküpft.“, so Jil. Michaels Lieblingstanz ist der Discofox, während Jil, die ihr chices „Schwarzes“ bereits auf einer Hochzeitsfeier getragen hat, den Cha-Cha eindeutig favorisiert.